Statisches Webdesign

m webdesign-statisch-rndBeim statischen Webdesign (oder auch "klassischen" Webdesign) werden die Inhalte Ihrer Webseite (z.B. Texte, Bilder, usw.) zusammen mit den Strukturierungsanweisungen fest als Quellcode abgelegt (typischerweise in html-Dateien) und dem Besucher bei Abruf direkt angezeigt. Insbesondere finden dabei keine aufwendigen Datenbankanfragen oder Programmaufrufe statt.

Dementsprechend liegt der grösste Vorteil einer statischen Webseite in der Geschwindigkeit des Seitenaufbaus für den Besucher. Durch ihren kompakten Aufbau lassen sich statische Webseiten zudem sehr individuell gestalten. Allerdings sind dazu Kenntnisse in den jeweiligen Programmierungs- und Strukturierungstechniken (HTML, CSS, Javascript, usw.) notwendig. Ein mit Web-Technologien nicht vertrauter Seitenbetreiber wird nicht umhin können, auch bei kleineren Änderungswünschen seinen Webentwickler zu konsultieren. Besonders aufwendig sind Änderungen am Seitenlayout, denn diese müssen manuell für jede einzelne Seite durchgeführt werden.

Für wen empfiehlt sich statisches Webdesign?
Statisches Webdesign ist eine kostengünstige Lösung für einen flotten, individuellen Webauftritt mit nicht mehr als 20 Seiten, deren Inhalt und Design sich nicht in kurzen Zeitabständen ändern. Hier steht die Idee im Vordergrund, reine Informationsseiten zuverlässig und in optisch ansprechender Form zugänglich zu machen.